Druck-PraxisNews

Hasbro Selfie Series: Hasbro bringt mittels 3D-Druck die Gesichter ihrer Kunden auf Actionfiguren

Wer wollte nicht schon immer ein Action-Held sein oder sogar seine eigene Action-Figur zu haben? Für das Erste müsst ihr wahrscheinlich noch ganz viel trainieren, eure eigene Action-Figur könnte allerdings schon bald Wirklichkeit werden.

Der Spielehersteller Hasbro will das nun umsetzen und entwickelte eine Idee, mit der ab diesem Herbst jeder in den USA sein Gesicht auf eine voll bewegliche, lizenzierte und hochdetaillierte Power Ranger-, Ghostbuster-, GI Joe-, Star Wars- oder Marvel-Figur kleben kann. Das 3D-Druck-Unternehmen Formlabs unterstützt laut einer Pressemitteilung von Formlabs Hasbro beim Scannen und dem 3D-Druck, um genau das möglich zu machen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dazu wird eine App benötigt, mit der der eigene Kopf eingescannt und an den Hersteller geschickt wird. Dieser druckt den Kopf passend für eine 152-mm-Actionfigur. Sobald die Daten übermittelt wurden, druckt Formlabs den Kopf aus. Dabei soll ein Harz verwendet werden, das hautverträglich ist und eine ähnliche Steifigkeit und Festigkeit wie Polypropylen bieten soll.

Der Kopf wird anschließend auf den Körper einer herkömmlichen Actionfigur montiert, die dann an den Kunden geschickt wird. Jede Action-Figur mit individuellem Gesicht soll ab Herbst für 60 Dollar in den USA verkauft werden. Später sollen auch andere Länder dazu kommen. Wer informiert bleiben will, kann sich auf einer Website des Herstellers für einen Newsletter anmelden.

 

Pixelaffe

Im Netz als Pixelaffe unterwegs, hat nie Zeit, haufenweise Flausen im Kopf. Andere Menschen sagen von mir ich sei ein "Evil Genius" ...

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"